DAS LAUFJAHR 2010 - 11. Neumarkter Stadtlauf (10,55 km) am 19.09.

Kurz nach dem Start. Ich (im AOK-grünen Shirt) sehe verzweifelt auf die Uhr.
Kurz nach dem Start. Ich (im AOK-grünen Shirt) sehe verzweifelt auf die Uhr.

Dieser Lauf war eigentlich nur als Vorbereitung auf meinen ersten Halbmarathon gedacht. Mich packte dann aber doch der Ehrgeiz und ich wollte eine Zeit unter 55 Minuten laufen und so die Leistung, die ich vor fast einem halben Jahr in Fürth erbracht hatte, bestätigen. Um es vorweg zu nehmen. Es klappte nicht.

 

Dabei hatte alles ganz gut ausgesehen:

 

Ich komme ca.eine halbe Stunde vor Beginn des Laufes in Neumarkt an. Strahlender Sonnenschein bei niedriger Temparatur - ideales Laufwetter. Nach sehr kurzem Warmlaufen gehe ich in Startposition (etwas weiter vorne, als im Vorjahr). Punkt 10 Uhr erfolgt der Start. Langsam setzt sich die mehrere hundert Meter lange Läuferschlange (10,5 km und Halbmarathon, insgesamt über 2.500) in Bewegung.

Das Ziel in Sicht
Das Ziel in Sicht

Beim Überqueren der Startlinie will ich meine Stoppuhr starten, drücke aber auf den falschen Knopf, so dass alles gelöscht wird. Es dauert etwa zwei Minuten bis meine Uhr wieder läuft. In dieser Zeit laufe ich langsamer. Das kostet mich mindestens 10 Sekunden Zeit und ich weiss nicht, wie schnell ich auf dem ersten Kilometer war. 

 

Danach verläuft zunächst alles exakt nach Plan (5:14 Min. pro Kilometer), zumindest bis Kilometer 3. Ich werde bis dahin auch von relativ wenigern Läufern überholt. Danach werden es mehr und ich werde zunehmend langsamer. Erst im letzten Drittel ändert sich das wieder. Ab Kilometer 8 überhole ich dann gelegentlich mal und auch die lange Steigung vor der Zielgeraden ist kein Problem. Beim Einbiegen auf die Zielgerade drehe ich dann nochmal auf und überhole flott einige Läuferinnen und Läufer. Etwa 200 m vor dem Ziel lasse ich leicht nach, bin aber immer noch schnell.

 

Als ich die Ziellinie überquert habe (nach meiner Uhr sind es 55 Minuten plus X) habe ich das Gefühl insgesamt nicht besonders schnell unterwegs gewesen zu sein. Die offizielle Endzeit lautet 57:00 und bestätigt meine Einschätzung. Das ist fast eine Minute mehr, als vor einem Jahr und zugleich meine schlechteste Zeit über ein Rennen im 10-km-Bereich. Die exakten Daten findest Du als PDF-Datei auf dieser Seite.

 

Hier mein Zieleinlauf (Video; 13 Sekunden; Ladezeit: ca. 30 Sek. bis mehrere Min.): 

Mein Zieleinlauf:
2462.wmv
Windows Media Video Format 46.6 MB

Was dabei auffällt ist, dass ich noch ca. 7 m vor dem Ziel von einer sehr flotten Läuferin überholt werde. Tatsächlich ist sie mit einer Nettozeit von 55:57 Min. aber nur unwesentlich schneller, als ich vor einem Jahr (56:08).

 

Was war Schuld an diesem deutlichen Einbruch? 

 

Nach längerer Selbstanalyse bin ich dem Schluss gekommen, dass Hauptursache für die schlechtere Zeit mein um 3 kg höheres Gewicht war. Beim vorangegangenen Lauf in Fürth spielte das keine so grosse Rolle, weil diese Strecke  völlig flach war, so dass das Mehrgewicht dadurch kompensiert werden konnte. Dass ich einen Tag vorher noch über eine Stunde lang Rad gefahren bin und neue Schuhe und Einlagen hatte, dürfte eher von untergeordneter Bedeutung gewesen sein. 

 

Das Postive zum Schluss: Innerhalb des AOK-Bayern-Teams liege ich noch ganz gut (s. nachfolgende PDF-Datei):

Team-interne Ergebnisse (AOK Bayern):
10,5 km NM AOK Bayern 2010.pdf
Adobe Acrobat Dokument 366.7 KB

Wäre ich nicht mitgelaufen, hätte die AOK-Mannschaft (Platz 52 von 105) - mit einer um 3:39 Minuten schlechteren Gesamtzeit - nur Platz 57 belegt. Ich kann mich also darüber freuen, dazu beigetragen zu haben, dass das Team eine Platzierung in der ersten Häfte erreicht hat. Das ist nicht wirklich schlechter, als 2009. Damals waren nur 74 Mannschaften am Start und die AOK Bayern wurde 37. (wobei mein Lauf nicht gewertet wurde, s. Bericht). Nur die Gesamtzeit war im Vorjahr mit 4:28:51 besser, als dieses Mal (4:33:05). 

<< Berichte (Übersicht) und Ergebnisse                                                                                 ^nach oben^